Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Textilmaschine historische Aufnahme




Dr. Christoph Müller

Dr. Christoph Müller

Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte

Tel.:

Tel.: +49 30 266 45 2300

Fax:

Fax: +49 30 266 35 1550

E-Mail:

Auswahl

1. Forschungsschwerpunkte

  • Digitale Transformation in Bibliotheken
  • Literatur des lusophonen und frankophonen Afrikas im 20. Jahrhundert
  • Theaterkonzeption in der Region des Río de la Plata im 20. Jahrhundert
  • zentralamerikanische und brasilianische Literatur

top

2. Laufende Projekte

MeciLA – Maria Sibylla Merian International Centre for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences Conviviality-Inequality in Latin America

The MeciLA – Maria Sibylla Merian International Centre for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences Conviviality-Inequality in Latin America examines past and present forms of social, political, and cultural conviviality in Latin America and the Caribbean. It employs conviviality as an analytical concept to describe ways of living together in specific contexts characterized by diversity and inequality. It links studies about interclass, interethnic, intercultural, interreligious and gender relations in Latin America and the Caribbean with studies about conviviality beyond the region. In doing so, the Centre aims to establish an innovative exchange with benefits for both European and Latin American research.The Centre’s headquarters have been stablished in São Paulo (Brazil) by a consortium composed of three German institutions: Freie Universität Berlin (coordination); Ibero-Amerikanisches Institut, Berlin; and Universität zu Köln, Cologne, as well as four Latin American institutions: Universidade de São Paulo and Centro Brasileiro de Análise e Planejamento, São Paulo, Brazil, Instituto de Investigaciones en Humanidades y Ciencias Sociales (CONICET / Universidad Nacional de La Plata), La Plata, Argentina, and El Colegio de México, Mexico City, Mexico. The Centre draws on the existing long-term cooperation between these institutions. It is financially supported by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) from April 2017 until March 2020. After this preliminary phase, the consortium can receive grants for a main phase of another six years.In the preliminary phase, Principal Investigators (PIs) from each consortium partner will actively participate in the formulation of the research programme. Additionally, three Postdoctoral Researchers, based at the Centre in São Paulo, will support the PIs by contributing with review essays and research on structures, negotiations and representations of convivial contexts in Latin America and the Caribbean. During the third year of the preliminary phase, three international Senior Fellows will join the Centre, substantiating the theoretical and analytical cornerstones of the research programme for the main phase.The Centre will organize conferences as well as thematically focused workshops on conviviality at the consortium’s institutions in Latin America and Germany. Research and synthesis outcomes of the preliminary phase will be presented in the Centre’s Working Paper Series as well as by collaborative book projects.

Forschungsprojekte

Basisprojekt „Mobile Objekte“ des DFG-Exzellenzclusters „Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor“. Teilprojekt: „Digitale Objektmobilität. Rezente Technologien und transatlantischer Wissensaustausch“

Das vom Ibero-Amerikanischen Institut koordinierte Teilprojekt „Digitale Objektmobilität. Rezente Technologien und transatlantischer Wissensaustausch“ ist Teil des Basisprojektes „Mobile Objekte“ des DFG-finanzierten Exzellenzclusters „Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor“ (2012-2017) der Humboldt-Universität zu Berlin (https://www.interdisciplinary-laboratory.hu-berlin.de/de/Mobile-Objekte) und setzt sich mit den Auswirkungen der digitalen Transformation auf Objekt-Praktiken, den Status von Objekten sowie die Rolle der „Objektmanager“ sowohl im internen institutionellen Gefüge als auch bezogen auf die trans-institutionellen Bewegungen von Objekten auseinander. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der Zirkulation von Objekten zwischen Deutschland und Lateinamerika. Anhand konkreter Fallbeispiele soll analysiert werden, wie durch die digitale Transformation Räume und Formate der internationalen Kooperation verändert werden. Das Projekt ist damit in die Forschungslinie "Wissensproduktion und Kulturtransfer: Lateinamerika im transregionalen Kontext" des IAI eingebettet. Darüber hinaus will das IAI einen Beitrag sowohl zur Erforschung digitaler Objekte als auch zur digitalen Transformationsforschung im Rahmen der Forschungsstrategie der Stiftung Preußischer Kulturbesitz leisten.

top

3. Publikationen

Monographien und Editionen

Artikel und Buchbeiträge

  • Transformação digital, arquivos e assimetrias do conhecimento,

    in: E. Martín / B. Göbel (Hrsg.): Desigualdades interdependentes e geopolítica do conhecimento. Negociações, fluxos, assimetrias. Rio de Janeiro: 7 Letras 2018, 132-147. (zusammen mit Barbara Göbel)

  • Archivos en movimiento: ¿Qué significa la transformación digital para la internacionalización de los archivos?,

    in: B. Göbel / G. Chicote (Hrsg.): Transiciones inciertas. Archivos, conocimientos y transformación digital en América Latina. La Plata: FAHCE, Universidad Nacional de la Plata, Ibero-Amerikanisches Institut 2017, 21-40. (zusammen mit Barbara Göbel)

  • Realität und Drama: Das Theater von Dionisio Neto,

    in: T. Pinheiro / K. Sartingen (Hrsg.): Alles andere als unsichtbar / Tudo menos invisivel. Theater, Literatur und Film der Iberoromania zwischen Kunst und Leben / Teatro, literatura e cinema no Mundo ibero-românico entre vida e arte. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang 2017, 59-71.

  • Die bewegte Bibliothek. Die Auswirkungen der digitalen Transformation,

    in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, Bd. LI, Berlin: Gebr. Mann Verlag 2016, 338-345.

  • Fondos bibliotecarios en movimiento: las colecciones digitales del Instituto Ibero-Americano de Berlín

    in: Meridional. Revista Chilena de Estudios Latinoamericanos, 5, 2015, 103-107.

  • Teoria e práxis do teatro na Arcadia Lusitana

    in: C. Müller / M. Neumann (Hrsg.): O teatro em Portugal nos séculos XVIII e XIX. Lissabon: Colibri, 2015, 11-20.

  • O teatro em Portugal nos séculos XVIII e XIX – uma panorâmica

    in: C. Müller / M. Neumann (Hrsg.): O teatro em Portugal nos séculos XVIII e XIX. Lissabon: Colibri, 2015, 5-10.

  • Kopier- und Scan-Dienstleistungen, elektronischer Semesterapparat,

    in: R. Griebel / H. Schäffler / K. Söllner (Hrsg.): Praxishandbuch Bibliotheksmanagement. Berlin: De Gruyter, 2014, 461-468.

  • Dos mundos en colisión: la conquista de Brasil en el teatro de César Vieira, Antonio Bivar y Celso Luiz Paulini,

    in: V. Dolle (Hrsg.): La representación de la Conquista en el teatro latinoamericano de los siglos XX y XXI. Hildesheim / Zürich / New York: Olms, 2014, 169-186.

  • La guerra civil en las novelas colombianas del siglo XIX,

    in: K. Carrillo Zeiter / M. Wehrheim (Hrsg.): Literatura de la independencia, independencia de la literatura. Frankfurt am Main / Madrid: Vervuert / Iberoamericana, 2013, 219-233, Biblioteca Ibero-Americana 150.

  • Die Funktion der Motive “Stadt” und “Land” in der angolanischen Lyrik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts,

    in: C. Müller / A. Martins / L. Brück-Pamplona / A. Begenat-Neuschäfer / C. Armbruster (Hrsg.): Lusofone Konfigurationen. Festschrift für Helmut Siepmann zum 75. Geburtstag, Frankfurt am Main: TFM 2012, 83-96, Biblioteca Luso-Brasileira 27.

  • La emigración judía y el teatro independiente uruguayo,

    in: Dolle, V. (Hrsg.): Múltiples identidades: literatura judeo-latinoamericana de los siglos XX y XXI. Frankfurt a.M. / Madrid: Vervuert / Iberoamericana 2012, 89-101.

  • Le narrateur et son récit: stratégies narratives dans Le Temps de Tamango de Boubacar Boris Diop et Chiquinho de Baltasar Lopes,

    in: Begenat-Neuschäfer, A. / Kouakou, J.-M. (Hrsg.): Nouvelles tendances du conté et du narré en langue française en Afrique de l’Ouest. Frankfurt am Main u.a. : Lang 2011, 73-80.

  • Los diarios de viajes y las Bellas Artes – Del dibujo ilustrador a la obra artística autónoma,

    in: Ricarda Musser (Hrsg.), El viaje y la percepción del Otro : viajeros a la Península Ibérica y sus descripciones (siglos XVIII y XIX). Frankfurt am Main / Madrid: Vervuert / Iberoamericana 2011, 210-218 [Bibliotheca Ibero-Americana, 141].

  • Digitalisierung in kleineren Informationseinrichtungen. Ein Projektbericht,

    in: Archivar. Zeitschrift für Archivwesen, 3, 2011, 308-309 (zusammen mit Anna Weymann).

  • Bestandsschutz durch Digitalisierung - Herausforderungen und Möglichkeiten,

    in: Restauro. Forum für Restauratoren, Konservatoren und Denkmalpfleger, 3, 2011, 59-62 (zusammen mit Anna Weymann).

  • Digitalisierung in Einrichtungen kleinerer und mittlerer Größe – Ermittlung der Anforderungen und Technologieanalyse. Projektbericht einer bibliothekarisch/technischen Forschungskooperation zum Thema Digitale Bestands- und Kulturguterhaltung,

    in: Bibliotheksdienst, 45, 2, Berlin 2011, 157-160 (zusammen mit Anna Weymann).

  • La reconstrucción de identidades en autobiografías de revolucionarios centroamericanos: Gioconda Belli, Julio César Maciás Mayora y Francisco Emilio Mena Sandoval,

    in: Claudia Gronemann, Patrick Imbert u. Cornelia Sieber (Hrsg.), Estrategias autobiográficas en Latinoamérica: Géneros - Espacios - Lenguajes, Hildesheim: Olms 2010, 211-218 [Theorie und Kritik der Kultur und Literatur, 50].

  • Kataloganreicherung und Zeitschriftenerschließung mit MyBib eDoc® und C-3 am Ibero-Amerikanischen Institut, Preußischer Kulturbesitz: Neue Verfahren zur Optimierung der bibliographischen Nachweissituation in einer großen Spezialbibliothek,

    in: Bibliotheksdienst, 44, 3/4, Berlin 2010, 276-283 (zusammen mitNicolai Sternitzke, Rüdiger Stratmann u. Thomas Parschik).

  • Digitisation of Library Material: Caught Between User Demands and Preservation?,

    in: Cirinná, Chiara und Maurizio Lunghi (Hrsg.), Cultural Heritage on line. Empowering users: an active role for user comunities, Florence, 15th-16th December 2009, 2 Teile,http://www.rinascimento-digitale.it/conference2009-proceedings.phtml, Teil 2, 221-224 (zusammen mit Anna Weymann, Bertram Nickolay u. Rodrigo Luna Orozco).

  • C-3 Periodikaserver. Automatisierte Katalogisierung von Zeitschriftenaufsätzen,

    in: B.I.T. online. Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie, 12, 2, Karlsruhe 2009, 176-178 (zusammen mit Rüdiger Stratmann und Nicolai Sternitzke).

  • Die Rezeption der Arcádia Lusitana und der klassizistischen Poetik in der portugiesischsprachigen Dichtung des 19. und 20. Jahrhunderts,

    in: Lusorama, 79-80, Frankfurt am Main 2009, 35-42.

  • El Instituto Ibero-Americano. Centro de Información, Investigación y Cultura,

    in: Angelica Rieger, Natalia González de la Llana, Amaya Lorenzo Heinze(Hrsg.), Efectos de sinergia en los estudios hispanoamericanos. Literatura – Lingüística – Cultura, Hildesheim: Olms 2009, 89-92 [Theorie und Kritik der Kultur und Literatur, 45].

  • La imagen de Portugal en la propaganda política española durante la Guerra Civil y la época franquista,

    in: Tobias Brandenberger, Elisabeth Hasse, Lydia Schmuck (Hrsg.): A Construção do Outro: Espanha e Portugal frente a frente, Tübingen: Calepinus 2008, 255-261

  • Die Arcádia Lusitana als Indikator für den Epochenwechsel in Portugal,

    in: Christoph Müller (Hrsg.), Der Klassizismus auf der Iberischen Halbinsel, Berlin: Ibero-Amerikanisches Institut 2008, 7-12 [ibero-online.de, 7].

  • Portugals Öffnung nach Europa: Die Rolle der estrangeirados im 18. Jahrhundert,

    in: Siegfried Jüttner (Hrsg.), Die Konstituierung eines Kultur- und Kommunikationsraumes Europa im Wandel der Medienlandschaft des 18. Jahrhunderts. Frankfurt am Main: Peter Lang 2008, 157-163.

  • Traduction et paraphrase de textes français au Portugal au XVIIIe siècle : le développement d'un nouveau style,

    in: Christine Lombez u. Rotraud von Kulessa (Hrsg.), De la traduction et des transferts culturels, Paris: L'Harmattan 2007, 177-183.

  • Luís Antonio Verney et l'esprit français du Siècle des Lumières,

    in: Christoph Müller u. Helmut Siepmann (Hrsg.), Portugalforum Nr. 3 in der DASP-Reihe. Portugal-Frankreich / Portugal-Deutschland, Bonn 2007, 63-70.

  • Zum Stand des Bibliothekswesens in Buenos Aires,

    in: Bibliotheksdienst, 41, 9/10, Berlin 2007, 977-984.

  • Das Brasilienbild in der Dichtung der Kapverdischen Inseln,

    in: Claudius Armbruster (Hrsg.), Afrika, Asien, Brasilien, Portugal - Jahrbuch zur portugiesischsprachigen Welt. Lusophone Literaturen und Kulturen im Kontakt, Sektion im Rahmen des VI. Lusitanistentages in Leipzig, Heft 2006, Frankfurt am Main: IKO-Verlag 2007, 49-56.

  • Das Bibliothekswesen in Uruguay,

    in: Bibliotheksdienst, 41, 6, Berlin 2007, 615-623 (zusammen mit Ulrike Mühlschlegel).

  • Cervantes als Musicalheld. Dale Wassermans Man of la Mancha,

    in: Klaus-Dieter Ertler u. Sonja Maria Steckbauer (Hrsg.), 400 Jahre Don Quijote. Zur Rezeption des spanischen Klassikers in Europa und in den Amerikas, Frankfurt am Main: Peter Lang 2007, 29-42.

  • Zum Stand des Bibliothekswesens in Rio de Janeiro,

    in: Bibliotheksdienst, 41, 4, Berlin 2007, 421-426.

  • Cláudio Manuel da Costa e a Arcádia Ultramarina,

    in: Werner Thielemann (Hrsg.), Século das Luzes. Portugal e Espanha, o Brasil e a Região do Rio da Prata, Frankfurt am Main: Teo Ferrer de Mesquita 2006 [Biblioteca Luso-Brasileira, 24], 503-512.

  • Bocage - Ein Dichter der Arcádia?,

    in: Martin Neumann (Hrsg.), Zwischen allen Stühlen: Manuel Maria Barbosa du Bocage, Akten des Kolloquiums zum 200. Todesjahr des Dichters, Hamburg, 20.-22. Juni 2005, Bonn: Romanistischer Verlag 2006 [Abhandlungen zur Sprache und Literatur, 162], 187-199.

  • Ignacio de Luzán y Luis António Verney - ¿Renovadores de la retórica del siglo XVIII?,

    in: Alberto Gil u. Christian Schmitt (Hrsg.), Retórica en las lenguas iberorrománicas, Actas de la sección Retórica en las lenguas iberorromanicas. Una ciencia fronteriza entre Lingüística y Literatura, del XV° Congreso de la Asociación Alemana de Hispanistas, celebrado del 1 al 4 de marzo del 2005 en la Universidad de Bremen, Bonn: Romanistischer Verlag 2006 [Romanistische Kongressberichte, 15], 355-363.

  • Portugiesische Neoklassik versus Spanischer Barock: die neue portugiesische Literatur,

    in: Tobias Brandenberger u. Henry Thorau (Hrsg.), Portugal und Spanien: Probleme (k)einer Beziehung / Portugal e Espanha: Encontros e Desencontros, Frankfurt am Main: Lang 2005 [Trierer Studien zur Literatur, 45], 127-135.

  • Baltasar Lopes: Chiquinho - Panorama der ‚caboverdianidade',

    in: Richard Baum u. António Dinis (Hrsg.), Lusophonie in Geschichte und Gegenwart - Festschrift für Helmut Siepmann zum 65. Geburtstag, Bonn: Romanistischer Verlag 2003 [Abhanldungen zur Sprache und Literatur, 151], 415-423.

  • Realität und Erfindung: The Barrel of C. Columbus, The Direction to West und The Parrot,

    in: Heinz Herbert Mann (Hrsg.), Michael Schulze: Unterstellungen, München: Schreiber 2001, 89-100.

Lexikonbeiträge, Rezensionen, etc.

  • Sebastianismus,

    in: Enzyklopädie der Neuzeit, 14 Bde., Stuttgart: Metzler 2005-2011, Bd. 11, Spalten 996-998.

  • Glauco Vaz Feijó, Jacqueline Fiuza da Silva Regis (Hrsg.), Festival de Colores: Dialoge über die portugiesischesprachige Welt, mit einem Vorwort von Henry Thorau, Tübingen (Calepinus) 2007 [Studia Miscellanea Lusitana, 1],

    in: Lusorama, 73-74, Frankfurt am Main 2008, 223-227.

top

4. Lehre

Einführung in die Digitalisierung

Bibliotheksakademie Bayern, München (2012-2016)

2001 - 2005

regelmäßige Lehrveranstaltungen an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (hispanophone, lusophone und frankophone Literatur, spanisch-deutsche Übersetzung, Kulturwissenschaft und Landeskunde Lateinamerikas, Methodenkompetenz)

top

5. Gutachten

Grantové agentura České republiky / Czech Science Foundation (seit 2011)

top

6. Gremien & Fachverbände

Fachverbände

  • Mitglied im Deutschen Hispanistenverband
  • Mitglied im Deutschen Lusitanistenverband
  • Mitglied im Deutschen Romanistenverband
  • Mitglied im Franko-Romanisten-Verband
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für die afrikanischen Staaten portugiesischer Sprache
  • Mitglied im Verein Deutscher Bibliothekare

top

7. Lebenslauf

seit Juni 2017

Principal Investigator, MeciLA – Maria Sibylla Merian International Centre for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences Conviviality-Inequality in Latin America (finanziert durch das BMBF)

seit Oktober 2016

Koordinator für Europa für den Zeitschriftenindex "Latindex"

seit Juni 2014

Vorstandsmitglied; REDIAL - Red Europea de Información y Documentación sobre América Latina

2014-2017

Associated Member; DFG Exzellenzcluster "Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor", Humboldt Universität zu Berlin

seit Januar 2013

Stellvertretender Direktor der Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts Berlin

seit April 2011

Leiter des Referats Digitale Bibliothek und IT-Infrastruktur sowie Fachreferent für Zentralamerika, Venezuela, Kolumbien und die spanischsprachige Karibik im Ibero-Amerikanischen Institut Berlin

Dezember 2010 - März 2011

Kommissarischer Leiter des Referats Digitale Bibliothek und IT-Infrastruktur sowie Fachreferent für Zentralamerika, Venezuela, Kolumbien und die spanischsprachige Karibik im Ibero-Amerikanischen Institut Berlin

2007 - 2010

Stellv. Leiter des Referats Benutzung sowie Fachreferent für Zentralamerika, Venezuela, Kolumbien und die spanischsprachige Karibik im Ibero-Amerikanischen Institut Berlin

2005 - 2007

Referendariat für den höheren Bibliotheksdienst am Ibero-Amerikanischen Institut Berlin (praktischer Teil) und an der Bayerischen Bibliotheksschule in München (theoretischer Teil)

April 2007

Promotion zum Dr. phil. an der RWTH Aachen mit einer Arbeit zu dem Thema: "Die Arcádia Lusitana. Gescheitertes Experiment oder nachhaltiger Impuls"

2001 - 2005

Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Romanische Philologie der RWTH Aachen

April 2001

Magister Artium an der RWTH Aachen mit einer Arbeit zu dem Thema: "Deutschland in der 'unabhängigen' Literatur Uruguays"

1996 - 2001

Studium der Romanischen Philologie und der Kunstgeschichte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/