Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Textilmaschine historische Aufnahme




Forschungskolloquium

Um die Vernetzung des IAI mit nationalen und internationalen Forschungsinstitutionen zu fördern und den wissenschaftlichen Austausch über Disziplingrenzen hinweg zu stärken, führt das IAI in regelmäßigen Abständen (ca. alle vierzehn Tage) ein Forschungskolloquium durch; es dient der Präsentation von Forschungsprojekten der Gastwissenschaftler/innen und der Institutsmitarbeiter/innen sowie dem Ideenaustausch und der Diskussion über epistemologische und methodische Fragen. Vorträge und Diskussion finden meist auf Spanisch statt, gelegentlich auch auf Englisch oder Portugiesisch. Interessierte Wissenschaftler/innen sind zur Teilnahme an der Veranstaltung, die im Konferenzraum des IAI im ersten Stock des Gebäudes stattfindet, willkommen.

Termine und Themen der nächsten Sitzungen des Kolloquiums:

Donnerstag, 17. Januar 2019, 17.30 Uhr:

  • Sofía Vindas Solano (Universidad de Costa Rica, San Pedro, Costa Rica): Configuraciones estéticas, redes de reconocimiento cultural, y contextos culturales de las colecciones de arte moderno en Guatemala y Costa Rica, 1975-2016
  • Federico Rodrigo (Universidad Nacional de La Plata, Argentina): Estado(s) y Sociedad(es) en contextos trasnacionales. Concepciones de lo estatal de asociaciones de migrantes bolivianos/as en la ciudad de La Plata

Donnerstag, 24. Januar 2019, 17.00 Uhr:

  • María Angélica Franken (Universidad Adolfo Ibáñez, Santiago de Chile): Infancia(s), memoria(s) e identidad(es): migraciones entre Chile y Alemania en el siglo XX
  • Gianfranco Selgas (Universidad de Estocolmo, Suecia): Intervenciones de sentido. Política estética en la literatura latinoamericana contemporánea



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/