Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Textilmaschine historische Aufnahme




Dr. Clara Ruvituso

Dr. Clara Ruvituso

Soziologie und Politikwissenschaft

Tel.:

+49 30 266 45 1310

Fax:

+49 30 266 35 1550

E-Mail:

Auswahl

1. Forschungsschwerpunkte

  • Wissenszirkulation und Ungleichheiten
  • Entwicklungstheorien, Southern Theories
  • Regionalstudien, Lateinamerikaforschung
  • Lateinamerikanische Philosophie und Ideengeschichte
  • Universität und Intellektuelle in Lateinamerika

top

2. Laufende Projekte

Transregionaler Wissenstransfer von Süd nach Nord:Zur Zirkulation lateinamerikanischer Dependencia-Ansätze in der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich

Die soziologische Forschung zur transregionalen Nord-Süd Wissenszirkulation in den Sozial- und Geisteswissenschaften tendiert bis heute zum Unidirektionalitäts-Bias: Die Standardannahme lautet, dass mit der Globalisierung insbesondere Theorien und Methoden des globalen Nordens im globalen Süden Verbreitung finden. Unter dieser Prämisse konzentriert sich ein Großteil der Studien zur Zirkulation auf den Wissenstransfer von Denktraditionen, Autoren_innen und Konzepten von Nord nach Süd. Einem zentralen Punkt wurde in dieser Debatte bisher kaum Aufmerksamkeit geschenkt: Es mangelt an Studien, die sich der transregionalen Zirkulation theoretischer Ansätze (Southern Theories) von Süd nach Nord sowie deren Einfluss auf die Transformationen der europäischen Sozialwissenschaften und Regionalstudien widmen. Mein Projekt setzt genau an dieser Lücke an: Der transregionale Wissenstransfer von Süd nach Nord soll am Beispiel der Zirkulation lateinamerikanischer Dependencia-Ansätze in der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich analysiert werden. Mit dem Schwerpunkt auf einer wenig erforschten Ausrichtung der Ideenzirkulation bricht das vorliegende Forschungsvorhaben mit der Engführung der Wissenstransferforschung. Der Schwerpunkt liegt in der Entwicklungsdebatten und in der Regionalforschung/aires culturelles beider Länder: Bereiche, die sich seit Anfang der 1960er Jahre bis heute intensiv mit Problemen der Entwicklung und Unterentwicklung, Armut, Gewalt sowie Abhängigkeit auseinandersetzen. Die Zirkulation der Dependencia-Ansätze wird anhand von Prozessen der Übersetzung, Anwendung sowie Transformation und Ablehnung unter Einbeziehung der jeweiligen politisch-gesellschaftlichen Kontexte untersucht. Die interdependenten Ungleichheiten der Wissenszirkulation zwischen Nord und Süd werden analysiert sowie die Frage erläutert, ob Asymmetrien in diesem Prozess produziert, beziehungsweise reproduziert werden, oder ob es sich dabei um eine Transformation dieser Strukturen handelt.

top

3. Publikationen

Monographien und Editionen

Artikel und Buchbeiträge

top

4. Lehre

Desigualdades interdependientes: La dimensión de la circulación del conocimiento

FU Berlin (Sommersemester 2020)

De la dependencia al decolonialismo: Teoría social latinoamericana en perspectiva global

FU Berlin (Wintersemester 2019/2020)

Interdisziplinäre Lateinamerikaforschung

FU Berlin (Wintersemester 2019/2020)

Entwicklung und Unterentwicklung aus lateinamerikanischer Perspektive

Universität Rostock (Wintersemester 2017/2018)

Erinnerungskultur und Politik in Deutschland und Argentinien

Universität Rostock (Wintersemester 2017/2018)

Die politischen Systeme Brasiliens und Argentiniens im Vergleich

Universität Rostock (Sommersemester 2015)

Neues politisches Denken in Lateinamerika: Kontexte und Wirkungen

Universität Rostock (Sommersemester 2015)

Linksregierungen in Lateinamerika: Wandel und Perspektiven

Universität Rostock (Wintersemester 2014/2015)

Intellektuelle und Politik in Lateinamerika

Universität Rostock (Wintersemester 2014/2015)

Brasilien heute: Aufstieg und Herausforderungen

Universität Rostock (Sommersemester 2014)

Das politische Denken Lateinamerikas: Zwischen Modernität und Identität

Universität Rostock (Sommersemester 2014)

Einführung in Lateinamerika: Politik - Gesellschaft - Kultur

Universität Rostock (Wintersemester 2013/2014)

Zirkulation von Wissen: Theorien und Beispiele aus den Geisteswissenschaften

Universität Rostock (Wintersemester 2012/2013)

Repensando la circulación internacional de ideas: Del Sur al Norte Global

Blockseminar im Rahmen des binationalen Doktorandenprogramms "Interdisziplinäre sozio-kulturelle Studien (Europa und Lateinamerika)"Universidad Nacional de La Plata, März 2018

Circulación de ideas y recepción alemana en la constitución del campo filosófico en Argentina: Debates conceptuales y estudios de caso

Blockseminar im Rahmen des binationalen Doktorandenprogramms "Interdisziplinäre sozio-kulturelle Studien (Europa und Lateinamerika)"Universidad Nacional de La Plata, März 2017

Los estudios filosóficos argentinos: constitución, debates y rupturas entre la Reforma Universitaria y el Primer Peronismo (1918-1955)

Blockseminar, Universidad Nacional de La Plata, März 2015

top

5. Gutachten

2020 Externe Gutachterin candidates for ‘chaires des professeurs invitées–IHEAL’, Universität Sorbonne Nouvelle, Paris 3

2019 Externe Gutachterin, Masterarbeit, IHEAL, Universität Sorbonne Nouvelle, Paris 3

2018 Mitglied der Examenspreisjury, ALUMNI-Verein Rostocker Politikwissenschaft e.V., Universität of Rostock

2017 Externe Gutachterin, call for postgraduate courses an der Universidad Nacional de Quilmes(Argentinien)

2013-2020 Zweit- und Erstgutachterin von MA- und BA-Arbeiten an der Universität Rostock und an der FU Berlin

top

6. Gremien & Fachverbände

Fachverbände

  • Mitglied der Latin American Studies Association (LASA)
  • Mitglied der Sektion Wissenssoziologie (Deutsche Gesellschaft für Soziologie)
  • Mitglied der Red de Científicos Argentinos en Alemania (RCAA)

top

7. Lebenslauf

Seit 08/2020

Postdoc Researcher - Maria Sibylla Merian Centre Conviviality-Inequality in Latin America (Mecila)- Ibero-Amerikanisches Institut (IAI)- Stiftung Preußischer Kulturbesitz

07/2020

Stipendiatin am Forschungsprojekt "1968. Ideenkonflikte in globalen Archiven" des Deutschen Literaturarchivs Marbach

09-10/2019

Professeur invité, Institute des Hautes Etudes de l’Amérique Latine (IHEAL) Université Sorbonne Nouvelle, Paris 3

05/2019-07-2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Soziologie

ZI Lateinamerika-Institut (LAI) der Freien Universität Berlin

Tätigkeiten in Lehre und Forschung

Projekt: „Transregionale Wissenszirkulation von Süd nach Nord: Wirkung und Transformation von Southern Theories in Frankreich und Deutschland“

04/2018-04/2019

Postdoc-Fellow, Fritz Thyssen Stiftung

ZI Lateinamerika-Institut (LAI) der Freien Universität Berlin

Projekt: „Die Zirkulation lateinamerikanischer Dependencia-Ansätze in der Bundesrepublik Deutschland“.

Geförderte Auslandforschungsaufenthalte für Archivrecherche und Interviews: Von 18.11.2018 bis 02.12.2018 in Chile/Argentinien.

07/2015

Dissertation-Auszeichnung Joachim-Jungius-Förderpreis der Universität Rostock

2012-2018

(Co)-Koordinierung und Drittmitteleinwerbung des binationalen Doktorandenprogramms „Interdisziplinäre sozio-kulturelle Studien (Europa und Lateinamerika)“ im Kooperation mit der Universidad Nacional de La Plata im Rahmen des Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrums

10/2013-03/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre, Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock

Tätigkeiten in Lehre, Forschung und Verwaltung

Von 09/2015 bis 08/2017 in Elternzeit

04/2014

Promotion dr. rerum. politicarum(summa cum laude) zum Thema "Los filósofos y el primer peronismo (1946-1955). Crisis, identidad y existencialismo en la filosofía argentina im Gespräch con el mundo alemán"

2010-2016

Kollegiatin am DFG-Graduiertenkolleg „Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs“ der Universität Rostock und der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Geförderte Auslandforschungsaufenthalte für Archivrecherche und Interviews im Rahmen der Doktorarbeit: Vom 10.02.2012 bis 20.03.2012 und vom 09.02.2011 bis 20.03.2011 in Argentinien.

04/2010-09/2013

DAAD-Stipendiatin zur Promotion an der Universität Rostock

06/2007-03/2010

Assistentin am „Observatorio de Educación Superior y Políticas Universitarias“ der Universidad Nacional de San Martín, Argentinien. Tätigkeit in Forschung, Übersetzung und Verwaltung

04/2009

Abschluss „Licenciatura en Sociología“ (Diplom Soziologie) mit einer Arbeit zum Thema „Política universitaria y campo académico: Un estudio centrado en la trayectoria del área de filosofía de la Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educación de la Universidad Nacional de La Plata (1920-1946)“ Gesamtnote: 10 (Bestnote, entspricht: 1,0)

2002-2009

Studium der Soziologie an der Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educación der Universidad Nacional de La Plata, Argentinien.



2021 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/