Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Santos Chávez – poetischer Realismus. Grafiken aus Chile

Die Retrospektive zeigt grafische Arbeiten des chilenischen Künstlers Santos Chávez (1934- 2001), der als Emigrant nahezu zwei Jahrzehnte in Ost- und West-Berlin lebte. Die Bilder des Mapuche-Künstlers zeugen in ihrer poetischen Schönheit vom Leben im Einklang mit der Natur. Seine bevorzugte Technik war der Holzschnitt. Oft verwendete Santos Chávez Holzreste oder nicht mehr verwendete Möbelstücke, die er auf Spaziergängen fand. Da keines dieser Hölzer eine gleichförmige Oberfläche hatte und der Druck der Hand und die Art der Tinte bei der Bearbeitung variierten, ist jede der Grafiken ein Original. Ein Teil der Arbeitsgeräte und Holzstöcke wird in der Ausstellung zu sehen sein.

Die Werke des Künstlers befinden sich u.a. im Museum of Modern Art und im Metropolitan Museum in New York.


© Fundación Santos y Eva Chávez

Termin und Ort

29.8 – 30.9.2010
Mo-Fr 9.00 – 19.00 Uhr
Sa 9.00 – 13.00 Uhr
Lesesaal

Eröffnung: Samstag, 28.8.2010, 19.00 Uhr in Anwesenheit von Eva Chávez, der Witwe des Künstlers

Kooperationspartner

Fundación Cultural Santos y Eva Chávez

Botschaft von Chile



2021 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/