Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Hommage an das Bandoneon

Der argentinische Bandoneonvirtuose Omar Massa wird international von Musikkritikern als einer der bedeutendsten Nachfolger Astor Piazzollas gefeiert, dessen Arbeit er seit seinem sechsten Lebensjahr interpretiert. Musikalisch ist er ebenso im argentinischen Tango wie in der klassischen Musik zu Hause, insbesondere im europäischen und lateinamerikanischen Barock. Omar Massa zählt zu den Pionieren, die das Bandoneon in die Konzertsäle brachten, um Werke aus dem akademischen Repertoire zu spielen. Er komponierte mehrere Werke wie die „Suite Patagonia“ und den „Concertango“. Als Solist ist er ein gefragter Musiker bei Symphonieorchestern und Kammermusikensembles in Europa und Lateinamerika. In seiner Hommage an das Bandoneon wird er kongenial begleitet von Vitaliy Shal (Gitarre).

Omar Massa mit Instrument
© Camilla Berrio

Termin und Ort

Freitag, 11.10.2019
19.00 h
Otto-Braun-Saal

Kooperationspartner

Musikinstrumenten-Museum | Staatliches Institut für Musikforschung



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/