Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Bandoneon-Workshop mit Klaus Gutjahr

Bereits im Alter von 8 Jahren erlernte Klaus Gutjahr das Bandoneonspiel von seinem Vater. In Berlin studierte er später Musikpädagogik an der Staatlichen Musikhochschule (heute Universität der Künste) und arbeitet seitdem als Musiker und Produzent. Seine musikalische Leidenschaft gilt der Barockmusik und dem argentinischen Tango und in beiden Musikrichtungen weiß er die vielfältigen klanglichen Möglichkeiten seines Bandoneons auszuschöpfen. Seit den 1970er Jahren begann Klaus Gutjahr, sich mit dem Bau des Bandoneons zu beschäftigen und war bis 1998 einer der wenigen Bandoneonbauer weltweit. Da er selbstprofessioneller Musiker ist, entstehen aus seiner Hand klanglich wie technisch einmalige Instrumente, mit denen sich nicht nur der argentinische Tango, sondern auch Folklore, Jazz und die Musik der Barockzeit uneingeschränkt interpretieren lassen.

In einem Workshop führt Klaus Gutjahr ein in die Geschichte des Bandoneons und seine Spielweise in Deutschland und Argentinien anhand praktischer Beispiele.

Klaus Gutjahr mit Bandoneon
© Klaus Gutjahr, Fotografin: Julia Laatsch

Termin und Ort

Donnerstag, 12.9.2019
18.00 h
Musikinstrumenten-Museum
Am Kulturforum Berlin, Eingang Ben-Gurion-Straße, 10785 Berlin

Sprache

Deutsch

Kooperationspartner

Musikinstrumenten-Museum | Staatliches Institut für Musikforschung



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/