Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Bibliotheksregale




Maler, Teobert (1842-1917)

Der gelernte Architekt Maler reiste 1865 im Gefolge des Kaisers Maximilian erstmals nach Mexiko. In den Jahren 1865-1877 und 1884-1894 unternahm er Reisen durch Süd-Mexiko und von 1895-1905 durch Guatemala. Maler gilt als einer der Pioniere der Erforschung der Maya-Ruinenstätte und erstellte eine Vielzahl von exzellenten Photos und Zeichnungen zu Maya-Ruinen, aber auch Wortlisten des Totonakischen und Zapotekischen. Im Besitz des IAI befinden sich zahlreiche Fotos, Skizzen, Pläne, Architekturzeichnungen von Maya-Ruinen, Zeitungsausschnitte, das Tagebuch einer Reise nach Veracruz (1902-03), Notizbücher mit tagebuchartigen Einträgen und Skizzen aus den Jahren 1886-95, ein dreibändiges Manuskript einer archäologischen Beschreibung von Ruinenstätten auf der Halbinsel Yukatan (jüngst publiziert) sowie Manuskripte von Maya-Ruinen im Petén-Gebiet Nord-Guatemalas und im Usumacinta-Gebiet Süd-Mexikos. Umfang des Nachlasses: 12 Notizbücher, ca. 90 großformatige Mappen mit Fotos, 9 Kapseln Fotos, 6 A4 Mappen mit Fotos.



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/