Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Treppe




Stipendien

Das Bild zeigt eine Detailaufnahme: Neben einem aufgeschlagenen Buch ist die Hand des Lesers mit einem Kugelschreiber zu sehen.

Das Ibero-Amerikanische Institut (IAI) vergibt pro Jahr 10-12 Stipendien für ein- bis zweimonatige Forschungsaufenthalte in Berlin. Die Stipendien sollen Wissenschaftler_innen dabei unterstützen, innovative Projekte zu realisieren, die mit der Forschungslinie des IAI in Beziehung stehen, mit den Wissenschaftler_innen des IAI und anderen Gastwissenschaftler_innen in einen interdisziplinären Dialog zu treten und die reichhaltigen Bestände der Bibliothek und der Sondersammlungen des IAI für ihre Forschungsarbeiten zu nutzen. Der Auswahlprozess findet einmal jährlich statt und basiert auf einer thematischen Ausschreibung durch das Ibero-Amerikanische Institut. Für 2019 wurden ausschließlich Anträge berücksichtigt, die sich mit dem Themenfeld "Kultur- und Wissenstransfer: Wege und Infrastrukturen" beschäftigen.

Kontakt

Leiter der Forschungsabteilung
Dr. Peter Birle

Stipendiat_innen 2019

Lucía Di Salvo (Universidad de Valparaíso, Chile): Diálogos del exilio español en Latinoamérica en dos revistas culturales: Timón y Futuro

Eric Dyrdahl (Pennsylvania State University, University Park, USA): Complex Trading Systems Between the Central Coast and Northern Highlands in the Ecuadorian Late Formative (800 – 400 cal BC)

Leonardo Escobar Barrios (Universidad Autónoma del Estado de Morelos, México): Aspectos de la circulación literaria en Roberto Bolaño: hacia una comprensión de sus trayectorias textuales

Amadeo Gandolfo (Universidad de Buenos Aires, Argentina): Lazos de familia: los vínculos estéticos y económicos trasnacionales entre la historieta argentina, chilena y mexicana (1945-1968)

Ewa Kobylecka-Piwonska (Universidad de Lodz, Polonia): Escritores migrantes argentinos en Europa: Laura Alcoba, Esther Andradi y Néstor Ponce

Juan Leal Ugalde (The University of Michigan, Ann Arbor, USA): Modelos para fotografiar la historia de América Latina: Transferencias culturales y tecnológicas en la fotografía andina y mexicana de la primera mitad del siglo XX

Walther Maradiegue Montaño (Northwestern University, Evanston, USA): Regionales y globales: Intelectuales y los debates sobre raza y territorio en los Andes Peruanos (1900-1930)

Douglas Pompeu (Freie Universität Berlin, Alemania): Genealogie und Transitivität der Übersetzbarkeit: eine intellektuelle Biographie und das transatlantische Literaturprojekt von Curt Meyer-Clason

Laura Sesnich (Universidad Nacional de La Plata, Argentina): La editorial Losada y la difusión de un modelo de lengua transregional

Isidora Urrutia Steinert (University of Bristol, UK): An-other road: Materiality, mobilities and identity in Chile's Route 5

Dhan Sebastian Zunino Singh (Universidad Nacional de Quilmes / CONICET, Argentina): La circulación y recepción de infraestructuras de transporte urbano: el caso de los metros latinoamericanos durante el siglo XX



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/