Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Paraguay von der Unabhängigkeit bis zur Guerra de la Triple Alianza – literaturkritische Betrachtungen

Sonja Steckbauer

Vortrag

Während in vielen Ländern Lateinamerikas Nationalliteratur zur Erfindung und Bestätigung der eben gegründeten Nationen bereits ab der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts geschrieben wurde, begann die literarische Verarbeitung der Unabhängigkeit in Paraguay erst im 20. Jahrhundert und erreichte mit den historischen Romanen von Guido Rodríguez Alcalá ihren Höhepunkt. Die Diktatur Francias und die Guerra de la Triple Alianza haben die Gemüter von Historikern und Schriftstellern mehr bewegt als die Unabhängigkeit des Landes.

PD. Dr. Sonja Maria Steckbauer (Salzburg) wird in ihrem Vortrag wenig rezipierte Werke zur Unabhängigkeit Paraguays vorstellen sowie berühmte Romane zu den folgenden Jahrzehnten der paraguayischen Geschichte diskutieren.


© Guido Rodríguez Alcalá

Termin und Ort

Mittwoch, 1.6.2011
19.00 Uhr
Simón-Bolívar-Saal

Sprache

Deutsch

Kooperationspartner

Botschaft von Paraguay



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/