Ibero-Amerikanisches Institut: Archiv

Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Dachansicht von Weitem




Literatura de la independencia, independencia de la literatura (29.-31.10.2009)

Die Unabhängigkeit der hispanoamerikanischen Staaten im 19. Jahrhundert war nicht allein ein politischer Prozess, sondern auch einer der Identitätsbildung, in dem der ‚literary culture’ eine bedeutende Rolle zukam, da durch die Verbreitung von Texten in einem bestimmten Territorium das geschaffen wird, was Benedict Anderson ‚imaginierte Gemeinschaft’ nennt. Es ist das Ziel des Symposiums die verschiedenen Berührungspunkte zwischen der hispanoamerikanischen Unabhängigkeit und der ‚literary culture’ zu untersuchen.
Das Symposium ist Teil des Schwerpunktthemas ‚Camino al Bicentenario’ des Ibero-Amerikanischen Instituts. Tagungssprache wird Spanisch sein.
Die Liste der Vortragenden ist bereits geschlossen. Die Publikumsteilnahme ist nach wie vor frei und bedarf keiner Anmeldung.

Deutsche ForschungsgemeinschaftFörderung

Veranstalter

Ibero-Amerikanisches Institut in Kooperation mit dem Romanischen Seminar der Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität Bonn

Termin und Ort

29.10. - 31.10.09
Ibero-Amerikanisches Institut, Potsdamer Straße 37, 10785 Berlin, Simón Bolívar Saal



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/