Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Deutsch-kubanische Kulturbeziehungen: aktuelle Herausforderungen und Potenziale

Diskussion

In Kuba stehen die Zeichen auf Veränderung: die Generation der Revolutionsführung bereitet ihren Abtritt vor. Die Wirtschaftsreform verändert die materielle Basis der Gesellschaft. Das Verhältnis zu den USA entspannt sich, und über ein Kooperationsabkommen mit der EU wird verhandelt. Welche Möglichkeiten ergeben sich hieraus für die deutsch-kubanischen Kulturbeziehungen? Können deutsch-kubanische Initiativen in Kultur und Wissenschaft die Transformationsprozesse in Kuba erfolgreich begleiten?

Gesprächsteilnehmer:
Prof. Dr. Bert Hoffmann, ifa-Experte Forschungsprogramm „Kultur und Außenpolitik“, Leiter GIGA Büro Berlin
Rosa Muñoz Lima, kubanisch-deutsche Journalistin, Bloggerin und Kommunikationsforscherin, Multimediaredakteurin in derLateinamerikaredaktion der Deutschen Welle
Fernando Pérez, kubanischer Filmemacher, Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur an der Universität Bern
Heidrun Tempel, Beauftragte für Außenwissenschafts-, Bildungs- und Forschungspolitik und Auswärtige Kulturpolitik, Auswärtiges Amt

Moderation: Dr. Barbara Göbel, Direktorin Ibero-Amerikanisches Institut

Termin und Ort

Dienstag, 14. 6. 2016
19.00 Uhr
Simón-Bolívar-Saal

Sprache

Deutsch / Spanisch mit Simultanübersetzung

Kooperationspartner

Institut für Auslandsbeziehungen



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/