Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Die goldene Stadt

Sabrina Janesch

Lesung/Gespräch

Peru, 1887. Im ganzen Land verbreitet sich die sagenhafte Nachricht: Ein gewisser Augusto Berns will die verlorene Stadt der Inka gefunden haben. Inspiriert von historischen Dokumenten, die erst vor ein paar Jahren in der Nationalbibliothek von Peru entdeckt worden sind, entwirft Sabrina Janesch (Gifhorn, 1985) in ihrem Roman Die goldene Stadt (2017) eine Geschichte um die vergessene Figur Augusto R. Berns. Der wagemutige Entdecker und schillernde Unternehmer machte sich von Berlin aus auf die Suche nach der goldenen Inkastadt. Damit war er wohl der erste Europäer, der Machu Picchu gesehen hat – mehr als 30 Jahre ehe der Amerikaner Hiram Bingham mit seiner Entdeckung für eine Sensation sorgte.

Im Gespräch begeben sich Sabrina Janesch, Dr. Manuela Fischer (Ethnologisches Museum Berlin) und Dr. Iken Paap (IAI) auf eine archäologisch-literarische Reise.


Martin St-Amant, CC BY-SA 3.0, https://creativecommons.org | © Frank Zauritz

Termin und Ort

Mittwoch, 26.9.2018
18.00 Uhr
Simón-Bolívar-Saal

Sprache

Deutsch

Kooperationspartner

Rowohlt Verlag



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/