Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figura del Quijote con Sancho Pansa




Der Blick des Archäologen: Fotografien aus dem Nachlass von Román Piña Chán

Ausstellung

Der mexikanische Archäologe und Anthropologe Román Piña Chán (1920-2001) – Ausgräber bekannter Ruinenstätten wie u.a. Teotihuacán, Uxmal und Palenque – war ein passionierter Fotograf. Seine Bilder aus den 1950er bis 1970er Jahren dokumentieren nicht nur die vorspanischen Ruinenstätten und Ergebnisse der von ihm geleiteten Ausgrabungen. Sie zeigen auch die dort tätigen Arbeiter sowie deren Familien und Kollegen und vermitteln einen Eindruck von der Umwelt im zentralen und südlichen Mexiko. In den Fotografien wird eine bis heute prägende Epoche mexikanischer Archäologie lebendig.

Die Fotoausstellung wurde in Kooperation mit der Universidad Autónoma de Campeche (Mexiko) konzipiert, die den Nachlass Piña Cháns bewahrt und ihn über ein Digitalisierungsprojekt der breiteren Öffentlichkeit zugänglich macht.

Ausstellungseröffnung mit Grußworten von Lic. Enna Verónica Lara Gamboa (Universidad Autónoma de Campeche UAC) und Dr. Ivan Urdapilleta Caamal (Acervo Román Piña Chán / UAC)

Historische Aufnahme von Grabungsarbeiten
© Acervo Román Piña Chán. Universidad Autónoma de Campeche

Termin und Ort

Ausstellungseröffnung:
Mittwoch, 13.6.2018, 19.30 Uhr

Ausstellungsdauer:
14.6. - 31.7.2018
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr
Lesesaal

Kooperationspartner

Acervo Román Piña Chán / Universidad Autónoma de Campeche



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/