Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Textilmaschine historische Aufnahme




Dr. Annika Hartmann

Dr. Annika Hartmann

Geschichte und Kunstgeschichte

Tel.:

+49 30 266 45 2040

Fax:

+49 30 266 35 1550

E-Mail:

Auswahl

1. Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte der Bevölkerungs- und Gesundheitspolitiken in Zentralamerika
  • Geschichte Guatemalas im 20. Jahrhundert
  • Globale und reproduktive Gesundheit, Entwicklungspolitik(en) und Menschenrechte
  • Architektur der Moderne in Lateinamerika
  • Nutzerforschung in Bibliotheken

top

2. Publikationen

Monographien und Editionen

  • Bevölkerung als Problem? Familienplanung, Gesundheit und Entwicklung in Guatemala, 1944-1986

    Bielefeld: transcript (erscheint 2021).

  • Medien und Demokratie in Lateinamerika

    Berlin: Dietz 2012 (hrsg. gemeinsam mit Lateinamerikagruppe Marburg)

Artikel und Buchbeiträge

  • Shaping Reproductive Freedom - Family Planning and Human Rights in Cold War Guatemala, 1960s-1970s

    in: Forum for Inter-American Research, 11, 3, Bielefeld 2018, 124–139.

  • “La familia pequeña vive major”: Investigación demográfica, expertos transnacionales y debates académicos acerca de la ‘explosión demográfica’ en Guatemala después de 1945

    in: Mesoamérica, 57, New Orleans 2015, 69–98.

  • "Das Rückgrat für Familienplanung in Guatemala": Die Asociación de Pro-Bienestar de la Familia in transnationaler Vernetzung und lokaler Kritik

    in: Rinke, Stefan; González de Reufels, Delia (Hrsg.): Expert knowledge in Latin American history. Local, transnational and global perspectives, Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz; Akademischer Verlag 2014, 303–333.

Lexikonbeiträge, Rezensionen, etc.

top

3. Lehre

Sustainable Development Goals

Vertiefungsseminar, SPC Global Health, Institut für Geschichte der Medizin, Justus-Liebig-Universität Gießen, SoSe 2017

Bevölkerungspolitik und Reproduktive Gesundheit

Vertiefungsseminar, SPC Global Health, Institut für Geschichte der Medizin, Justus-Liebig-Universität Gießen, SoSe 2016

Lektüreseminar „Basic Books“

SPC Global Health, Institut für Geschichte der Medizin, Justus-Liebig-Universität Gießen SoSe 2016, WS 2016/2017, SoSe 2017, WS 2017/2018, SoSe 2018

Eine Geographie der Gesundheit - Zur Konstruktion von (Problem-) Räumen im 20. Jahrhundert

Modul Theorien und Methoden historischen Arbeitens, Universität Bremen, WS 2014/2015

„Bewaffnete Modernisierung“- Militärdiktaturen in Guatemala (1954-1996)

Einführungsmodul BA, Universität Bremen WS 2013/2014

Zwischen Entdeckungsreisen, exotischen Stränden und „Solidaritätstourismus“- Reisen in Lateinamerika im 19. und 20. Jahrhundert

Seminar im MA Geschichte, Universität Bremen, WS 2012/2013

Bevölkerungspolitik(en) in Argentinien: Migration, Vertreibung und soziale Frage im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert

Einführungsmodul Bachelor Geschichte, Universität Bremen, WS 2012/2013

Gewalt und Verbrechen in Lateinamerika: Einführung in die historische Kriminalitätsforschung

Modul Theorien und Methoden historischen Arbeitens, Universität Bremen, SoSe 2012

„Eine ausgezeichnete Geschichte der Zusammenarbeit“ – Die deutsch-argentinischen Austauschbeziehungen im 19. und 20. Jahrhundert

Einführungsmodul Bachelor Geschichte, Universität Bremen WS 2011/2012

„Mi Buenos Aires querido“ – Metropole am Rande der Welt

Einführungsmodul Bachelor Geschichte, Universität Bremen, SoSe 2011

top

4. Gutachten

2016-2018

Teilnahme an Abschluss- und Zwischengesprächen an der Justus-Liebig-Universität Gießen

2011-2015

Gutachterin von BA-Arbeiten an der Universität Bremen

top

5. Gremien & Fachverbände

Fachverbände

  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF)
  • Mitglied der Latin American Studies Association (LASA)
  • Mitglied des Red Europea de Investigaciones sobre Centroamérica (RedISCA)
  • Mitglied im Verein Deutscher Bibliothekare

top

6. Lebenslauf

seit Oktober 2020

Projektkoordinatorin und Öffentlichkeitsbeauftragte des Fachinformationsdiensts (FID) Lateinamerika, Karibik und Latino Studies

2018-2020

Referendariat für den höheren Bibliotheksdienst am Ibero-Amerikanischen Institut Berlin (praktischer Teil) und am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (theoretischer Teil)

2018

Promotion zur Dr. phil. an der Universität Bremen mit einer Arbeit zum Thema: „Bevölkerung als Problem. Familienplanung, Entwicklung und Gesundheit in Guatemala (1944-1986)“

2016-2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im/Koordinatorin des Schwerpunktcurriculums Global Health, Institut für Geschichte der Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen

2016

Gastwissenschaftlerin an der University of North Carolina at Chapel Hill, USA (Forschungsstipendium BremenIDEA)

2012-2015

Forschungsaufenthalte in Guatemala und den USA (DAAD-Reisestipendium)

2011-2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bremen, Lehrstuhl Geschichte Lateinamerikas

2010-2011

Werkvertrag an der Philipps-Universität Marburg, Interdisziplinäres Promotionsprogramm „Transformationen des Visuellen“ (Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften)

2004-2010

Magisterstudium der Neueren und Neuesten Geschichte, Spanischen Sprache und Kunstgeschichte an der Philipps-Universität Marburg. Praktika und Studienaufenthalte in Alicante und Buenos Aires.



2021 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/