Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Fotomontaje Sala de lectura del IAI




Memoria del saqueo / Chronik einer Plünderung

Fernando E. Solanas

Film

Im Dezember 2001 stand Argentinien vor dem Staatsbankrott und eine wütende Bevölkerung erzwang den Rücktritt der Regierung. Fernando E. Solanas, einer der bedeutendsten Regisseure Lateinamerikas, hielt die dramatischen Ereignisse fest. Aus den Aufnahmen gestaltete er die ergreifende Chronik einer Plünderung. Der Film ist ein Lehrstück über die katastrophalen Folgen von Neoliberalismus und Globalisierung sowie ein Zeugnis des Widerstands der Bevölkerung. Solanas perfektionierte dabei die künstlerischen Mittel seines berühmten Dokumentarfilmepos La hora de los hornos (1968) und begann die umfassendste filmische Langzeitbeobachtung über die gesellschaftspolitischen Probleme Argentiniens. "Sie ist mein Beitrag zur Wiederherstellung der Demokratie in der Gewissheit, dass eine andere Welt möglich ist", so Solanas.

Memoria del saqueo
R.: Fernando E. Solanas, Argentinien 2004,
114 Min., Spanische OV mit dt. UT


© Verleih EZEF

Termin und Ort

Dienstag, 3.7.2018
18.00 Uhr
Simón-Bolívar-Saal

Kooperationspartner

Amigos del IAI



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/