Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Bibliotheksregale




Brehme, Hugo (1882-1954)

Der in Eisenach geborene Fotograf ließ sich nach Reisen durch Afrika und Zentralamerika 1908 in Mexiko nieder und gründete dort ein bald international bekanntes Fotostudio. Vertreter der Moderne wie Tina Modotti, Manuel Álvarez Bravo oder Henri Cartier-Bresson schätzten ihn und ließen sich in technischen Fragen beraten.
In der Sammlung liegen ca. 400 Fotos vor: Landschaften und Architektur, Menschen und Traditionen, Denkmäler und Revolutionshelden. Brehmes malerische Fotografien dokumentieren ein facettenreiches Bild Mexikos vor allem zu Zeiten der Mexikanischen Revolution (1910-1917) sowie der 20er und 30er Jahre.
2004 erschien ein Katalog zu einer Ausstellung der Sammlung im Martin-Gropius-Bau in Berlin („Hugo Brehme. Fotograf. Mexiko zwischen Revolution und Romantik").

Sonderseiten zum Brehme-Nachlass finden Sie hier:
http://www.iai.spk-berlin.de/nachlass/brehme/index.html



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/