Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Dachansicht von Weitem




Las ciencias en la formación de la nación en América Latina (1810-1925), (18.-20.11.2010)

Ziel des Symposiums "Las ciencias en la formación de la nación en América Latina (1810-1925)" ist es, eine Dimension des Prozesses der Nationenbildung zu analysieren, die bisher nicht ausreichend berücksichtig wurde: die Rolle der Wissenschaften. Im Mittelpunkt des Symposiums steht die Frage, ob und inwiefern die Wissenschaften dazu beigetragen haben, das abstrakte Konzept der "Nation" mit konkretem Inhalt zu versehen. Die interdisziplinäre Ausrichtung des Symposiums wird zum ersten Mal die Rolle von vier Wissenschaften (Anthropologische Wissenschaften, Geographie, Geschichte, Philologie) sowie ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Nationenbildung beleuchten.
Das Symposium ist Teil der Veranstaltungsreihe "Camino al Bicentenario" des Ibero-Amerikanischen Instituts. Sprache des Symposiums ist Spanisch. Die Teilnehmerliste ist bereits geschlossen. Eine Anmeldung für interessierte ZuhörerInnen ist nicht erforderlich.

Deutsche ForschungsgemeinschaftFörderung

Veranstalter

Ibero-Amerikanisches Institut

Termin und Ort

18.11. - 20.11.10
Ibero-Amerikanisches Institut, Potsdamer Straße 37, 10785 Berlin, Simón Bolívar Saal



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/