Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Dachansicht von Weitem




Hugo Brehme - Fotograf. Mexiko zwischen Revolution und Romantik / México entre revolución y romanticismo.

Nungesser, Michael (Hrsg.)
Berlin: Arenhövel, 2004, 208 S.
ISBN: 3-922912-60-5

Eine Ausstellung des Iberoamerikanischen Instituts Preußischer Kulturbesitz, gefördert durch den Hauptstandkulturfonds und das Föderale Programm der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.
Einer der herausragenden deutschen Fotografen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist fünfzig Jahre nach seinem Tod in seine Heimat zurückgekehrt. Fast ein halbes Jahrhundert lebte und arbeitete Hugo Brehme in Mexiko und begleitete wichtige historische Ereignisse des Landes mit seiner Kamera. Auf ausgedehnten Reisen durch das Land fand er seine Motive: die weiten und einzigartigen Landschaften Mexikos und seiner Menschen. Hugo Brehme steht für die engen Beziehungen zwischen Mexiko und Deutschland seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts.
In seiner zweiten Heimat Mexiko, wo er seit 1908 lebte, genießt er schon seit langem hohes Ansehen, in Deutschland ist er bisher nur vereinzelt in historischen Überblicksausstellungen zur Fotografie in Mexiko oder Lateinamerika zu sehen gewesen.
Mit dieser Retrospektive stellt das Ibero-Amerikanische Institut erstmals einen seiner Schätze der Öffentlichkeit vor: das 359 Originalabzüge umfassende Fotoarchiv von Hugo Brehme, das Teil einer umfangreichen Sammlung von Nachlässen, Schenkungen und Aufkäufen zur Geschichte der Iberischen Halbinsel und Iberoamerikas ist.



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/