Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




La hora de los hornos
Die Stunde der Feuer – 50 Jahre danach

Fernando E. Solanas

Film

Wie ein Fanal wirkte dieses inzwischen weltberühmte Dokumentarfilm-Epos, als es vor fünfzig Jahren in Pesaro/Italien und fast gleichzeitig in Berlin uraufgeführt wurde. Mit seiner vehementen Kritik am Neokolonialismus in Lateinamerika traf es den Nerv jener Generation, die in vielen westlichen Ländern gegen ähnliche Strukturen rebellierte und sich dem internationalen Befreiungskampf anschloss. Die Stunde der Feuer veränderte das politische Kino des Subkontinents und demonstrierte, dass die Revolution sich in revolutionären Bildern ausdrücken muss. Der Film war der Vorläufer der einzigartigen politischen Langzeitbeobachtung eines lateinamerikanischen Landes, die Fernando E. Solanas auf der diesjährigen Berlinale mit Viaje a los pueblos fumigados zu Ende geführt hat.

Einführung: Peter B. Schumann (Freunde des IAI)

La hora de los hornos
R.: Fernando E. Solanas, Argentinien 1968, 90 Min.,
Spanische OV mit dt. UT

Fernando E. Solanas
© Peter B. Schumann

Termin und Ort

Freitag, 1.6.2018
18.00 Uhr
Simón-Bolívar-Saal

Sprache

Deutsch (Einführung)

Kooperationspartner

Instituto Cervantes

Freunde des IAI



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/