Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Figuren Don Quijote und Sancho Pansa




Kolonialzeitliche Materialien zu mesoamerikanischen Sprachen am IAI

Gesprächsrunde

Umfangreiche Materialien zu mesoamerikanischen Sprachen gelangten vor allem durch die Sammelaktivitäten von Walter Lehmann (1878-1939) und Eduard Seler (1849-1922) in das IAI. Darunter befinden sich verschiedene kolonialzeitliche Wörterbücher und doktrinale Texte, die derzeit im Ramen eines Projektes schrittweise aufgearbeitet werden. Das Vocabulario en lengua 4iche otlatecas gehört zu den wichtigsten kolonialzeitlichen K’iche’-Wörterbüchern aus Guatemala. Es bietet eine Vielzahl von lexikalischen, grammatischen und kulturellen Informationen zu dieser Mayasprache. Das Manuskript wird in einer aktuellen Edition am IAI erstmals zugänglich gemacht. Die Herausgeber Prof. Dr. Michael Dürr (Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Frauke Sache (Universität Bonn) stellen das Projekt vor und berichten über den Editionsprozess.

Moderation: Dr. Iken Paap (IAI)


© IAI

Termin und Ort

Dienstag, 5.12.2017
18.00 Uhr
Simón-Bolívar-Saal

Sprache

Deutsch

Kooperationspartner

Botschaft von Guatemala

Weitere Informationen

Forschungsprojekt



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/