Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Dachansicht von Weitem




Zarzuela: spanisches Musiktheater

Laufzeit01.8.2016 - 31.12.2017
KoordinationDr. Ulrike Mühlschlegel
Förderer

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Auswahl

1. Mitantragsteller

top

2. Projektgruppe

WissenschaftlerInnen

MitarbeiterInnen des IAI

  • Ariane Herms   
  • Ania Müller   

top

3. Kurzbeschreibung

Ausgangslage

Die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts besitzt mit über 1.600 Exemplaren eine umfangreiche Sammlung spanischer und hispanoamerikanischer Musiktheaterstücke bzw. Singspiele, sogenannter Zarzuelas, aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Der Schwerpunkt liegt auf Werken, die in Spanien zwischen 1800 und 1930 gedruckt wurden. Der Gattungsbegriff Zarzuela umfasst dabei auch Formen wie Entremeses und Sainetes, die in ihrer Entwicklung ab ca. 1900 mit der Zarzuela weitestgehend identisch wurden.Zarzuela-Libretti wurden vor allem im 19. Jahrhundert aus Kostengründen auf dünnem, fragilen Papier gedruckt. Sie sollten die populären Texte preiswert weiter verbreiten und die Zarzuela-Aufführungen begleiten. Aufgrund dieser mangelnden Qualität der Druckerzeugnisse sowie ihres populären Charakters sind Zarzuela-Texte in zeitgenössischen Bibliotheken nur selten erhalten. Die Sammlung des IAI ist aufgrund ihrer Größe und ihres Inhaltes in Deutschland einzigartig.Galt die Zarzuela in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts als nationalistisch vereinnahmte und eng mit der spanischen Franco-Diktatur verbundene Gattung, so ist seit der Jahrtausendwende ein erneuter Aufschwung in der Aufführungspraxis wie auch ein deutlicher Zuwachs des wissenschaftlichen Interesses festzustellen. Dabei stellt die Verfügbarkeit der älteren Originaltexte, die aufgrund ihres schlechten Erhaltungszustandes in den Bibliotheken und über die internationale Fernleihe oftmals nicht zugänglich sind, ein großes Desiderat für Forscherinnen und Forscher dar.

Ziele

Mit dem Projekt werden die Zarzuela-Libretti durch eine fachgerechte Digitalisierung nach DFG-Richtlinien ortsunabhängig zugänglich und für die Forschung nutzbar gemacht. Zugleich wird das vom Papierzerfall bedrohte Kulturgut dauerhaft erhalten. Die geplante Ausstellung und der Begleitkatalog sollen das multimediale Genre in seinen Aspekten Bild, Ton und Text darstellen und der Öffentlichkeit vermitteln.

Arbeitsplan

Von 8.12.2016 bis 25.2.2017 wird die Ausstellung „Zarzuela: Spanisches Musiktheater“ im Lesesaal des IAI gezeigt.  Dazu ist ein Begleitkatalog mit Abbildungen und wissenschaftlichen Aufsätzen erschienen. Die Katalogisierung, das Scannen und die Anreicherung der Digitalisate mit Strukturdaten erstrecken sich über die gesamte Projektlaufzeit.

Zu erwartende Ergebnisse

Nach der Erschließung und der Digitalisierung der Zarzuela-Libretti stehen ca. 1.600 Titel über den OPAC der Bibliothek sowie die Digitalen Sammlungen des IAI zur Verfügung. Die Ergebnisse des Projekts werden auf verschiedenen Tagungen vorgestellt. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und kann auf Anfrage nachgenutzt werden.

top

4. Produkte

Publikationen

Digitalisierte Materialien



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/