Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Montage Lesesaal des IAI




Testigo indeseable / Zeuge unerwünscht
Regie: Juan José Lozano, Kolumbien/Schweiz 2009, 87 min., OmU dt.

Film/Gespräch

Hollman Morris ist einer der mutigsten Reporter Lateinamerikas. Jahrelang war er der Einzige, der sich in die Konfliktgebiete Kolumbiens gewagt und in seinem berühmten Fernsehprogramm Contravía über die Gewalttaten von Paramilitärs, Guerillas und Staatsorganen berichtet hat. Deshalb ist er mehrfach mit dem Tod bedroht worden und musste zeitweise im Ausland leben.

Sein Engagement hat ihm zahlreiche Auszeichnungen eingebracht, u.a. den Preis der Stiftung für Neuen iberoamerikanischen Journalismus von Human Rights Watch sowie im September 2011 den Menschenrechtspreis der Stadt Nürnberg. Der kolumbianische Regisseur Juan José Lozano (1971, Ibagué / Kolumbien) hat ihn bei mehreren Recherche-Reisen begleitet und seine Erfahrungen zu einem eindringlichen Porträt gestaltet.


© Juan José Lozano

Termin und Ort

Dienstag, 13.3.2012
19.00 Uhr

Kulturforum Potsdamer Platz
Musikinstrumenten-Museum
Curt-Sachs-Saal
Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin

Kooperationspartner

Freunde des IAI



2007 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/