Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


Textilmaschine historische Aufnahme




Peter Altekrüger

Peter Altekrüger

Lateinamerikawissenschaften/Geschichte

Tel.:

+49 30 266 45 2000

Fax:

+49 30 266 35 1550

E-Mail:

Auswahl

1. Forschungsschwerpunkte

  • Politik und Parteien Paraguays
  • Geschichte Paraguays des 20. Jahrhunderts
  • Buchwesen und Buchmarkt Lateinamerikas
  • Erwerbungsfragen in Bibliotheken

top

2. Laufende Projekte

Forschungsprojekte

Das Buchwesen in Lateinamerika

Das Projekt ist ein Gemeinschaftswerk der wissenschaftlichen Bibliothekare des Ibero-Amerikanischen Institutes. Das Ziel besteht in der Schaffung eines Nachschlagewerkes zur Buch- und Bibliotheksgeschichte Lateinamerikas.

Die Langlebigkeit des Stroessnerregimes im Kontext von Diktatur und Entwicklung

Das Stroessnerregime (1954-1989) war eine der langlebigsten Diktaturen des 20. Jahrhunderts. Schwerpunkt der Untersuchung sind die internen Mechanismen des Machterhaltes und die Regimeveränderungen als Anpassung auf sich verändernde Rahmenbedingungen.

Kulturzeitschriften Lateinamerikas

In diesem Erwerbungs- und Digitalisierungsprojekt plant das IAI den Erwerb von Kulturzeitschriften Lateinamerikas mit etwa 14.000 Einzelheften, aus der Zeit vom Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Für die Erwerbung von Kulturzeitschriften wurden Länder ausgewählt, aus denen bereits einige Titel, meistens in unvollständigen Sets, im Ibero-Amerikanischen Institut vorhanden sind und die aktuell digital, als Mikroform oder auf Papier, zum Verkauf angeboten werden.In der Sekundärliteratur zu diesem Medium wird der Gegenstand zu anderen Zeitschriftenformaten nicht klar abgegrenzt. Inhaltlich greifen Kulturzeitschriften unterschiedlichste Themenbereiche auf. Dies verweist auf einen weitgefassten Kulturbegriff, der neben den kulturwissenschaftlich orientierten Geisteswissenschaften auch die Naturwissenschaften ausdrücklich mitberücksichtigt. Diese Interdisziplinarität ist möglicherweise das wichtigste Merkmal der Kulturzeitschriften zwischen 1880 und 1930.Die ausgewählten Länder Argentinien, Chile, Cuba, Ecuador, Peru und Puerto Rico korrespondieren mit konkreten Nachfragen von Seiten der Forschungund bilden zudem einen ausgewogenen geographischen Querschnitt durch das Sammelgebiet des IAI. Die Zeitschriften werden, soweit es die Rechtelage erlaubt, im IAI durch die Nutzung des Workflows Goobi digitalisiert und über die entsprechenden bibliothekarischen Nachweisinstrumente frei zugänglich gemacht.

Bibliotheksprojekte

Argentinische Populärkultur: Theater- und Romanzeitschriften des frühen 20. Jahrhunderts

Zwischen 1910 und 1940 existierte in Argentinien eine Massenproduktion an Zeitschriften, die komplette Theaterstücke und Romane pro Heft veröffentlichten. Da diese Materialien der 'literatura popular' zugeordnet wurden, sind sie von Bibliotheken in dieser Zeit nur in Ausnahmefällen gesammelt worden und standen der Wissenschaft bisher somit nicht zur Verfügung. Aufgrund der mangelnden Papierqualität sind diese Zeitschriften heute stark vom Zerfall bedroht. Bisher konnten bereits über 6.500 Hefte von über 200 verschiedenen Zeitschriften zusammengetragen werden. Ziel ist die weitere Vervollständigung, Erschließung und Digitalisierung dieser Sammlung.

Sammlung Chacokrieg

Der Chacokrieg (1932-1935) zwischen Bolivien und Paraguay ist ein bisher wenig beachtetes Forschungsthema, nicht zuletzt auch der unzureichenden Materiallage geschuldet. Das IAI beabsichtigt seine bisherigen sehr umfangreichen Bestände aus Bolivien und Paraguay zu diesem Thema weiter auszubauen und möglichst digitalisiert zur Verfügung zu stellen. Dabei werden drei Bereiche aufgebaut, Territorialstreitigkeiten zwischen Bolivien und Paraguay bis zum Kriegsausbruch, der Chacokrieg selbst und der internationale Friedensprozess im Anschluß.

top

3. Publikationen

Monographien und Editionen

  • Ganoven, Gauchos und Gesänge.

    Die Biblioteca criolla: Eine Geschichte des Sammelns und Forschens. Berlin 2015 (hrsg. zusammen mit Katja Carrillo Zeiter)

  • Von Liebe, Mord und Alltag

    Die Sammlung argentinischer Theater- und Romanzeitschriften des Ibero-Amerikanischen Instituts. Berlin 2014 (hrsg. zusammen mit Katja Carillo Zeiter)

top

4. Gutachten

Gutachtertätigkeit für die DFG

Erstellung von Gutachten zu Bibliotheks- und Publikationsprojekten für die DFG

top

5. Gremien & Fachverbände

Gremien

  • Seit 2010 Mitglied des Ausschusses für Wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme (AWBI) der DFG
  • Seit 2009 Mitglied der Verbundleitung des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) als Vertreter der Spezialbibliotheken
  • Seit 2006 Mitglied des Unterausschusses für Überregionale Literaturversorgung des Bereiches LIS der DFG
  • 2006-2009 Mitglied der Expertengruppe Erwerbung und Bestandsentwicklung des Deutschen Bibliotheksverbandes
  • 2003-2006 Mitglied des Vorstandes des Red Europea de Información y Documentación sobre América LatinaREDIAL

Fachverbände

  • VdB - Verein deutscher Bibliothekare
  • SALALM - Seminar on the Acquisition of Latin American Library Materials

top

6. Lebenslauf

seit 2000

Bibliotheksdirektor und stellvertretender Direktor des Ibero-Amerikanischen Institutes

1997-1999

Leiter Benutzung der Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Institutes

1996-1997

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Institutes, stellv. Leiter der Benutzung

1993-1995

Laufbahnausbildung für den höheren Bibliotheksdienst im Ibero-Amerikanischen Institut und an der Fachhochschule Köln

1990-1993

Bibliotheksangestellter im Bereich Benutzung/Phonothek des Ibero-Amerikanischen Institutes

1986-1987

Zwei Semester Teilstudium an der Universidad La Habana/Cuba mit Schwerpunkt lateinamerikanische Geschichte und Spanisch

1984-1989

Studium Lateinamerikawissenschaften, Geschichte/Zeitgeschichte, Universität Rostock, Diplom

*1961

Lutherstadt Wittenberg



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/