Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


3 Giebel




Forschungszentrum

Wissenschaft und Forschung im Ibero-Amerikanischen Institut

Die Verbindung von eigener Forschung, Forschungsunterstützung, wissenschaftlichen Tagungen und Publikationstätigkeit bestimmt das wissenschaftliche Profil des IAI. So bietet es WissenschaftlerInnen einen einmaligen Fundus an Büchern, Zeitschriften, Nachlässen und Sondersammlungen zum ibero-amerikanischen Kulturraum, eine hervorragende institutionelle Infrastruktur, eine fachkundige Betreuung und eine anregende, interdisziplinäre Arbeitsatmosphäre.

Die Forschungsaktivitäten des IAI orientieren sich an drei Maximen: Erstens strebt das Institut als außeruniversitäre Einrichtung danach, die unterschiedlichen Disziplinen am konkreten Forschungsgegenstand zu integrieren, anstatt sie weiter auszudifferenzieren. Zweitens ist das IAI um die Zusammenarbeit mit anderen universitären und außeruniversitären Institutionen der national und international auf Ibero-Amerika bezogenen Forschung bemüht. Drittens orientiert sich die Forschung an der Leitlinie, statt einer Perspektive des »Forschens über « so weit wie möglich einem Ansatz des »Forschens mit « zu folgen.

Eigene Forschung findet am IAI vor allem zu archäologischen, ethnologischen, historischen, literatur- und kulturwissenschaftlichen, linguistischen sowie politikwissenschaftlichen Themen statt. In den Jahren 2015 bis 2020 konzentrieren sich die Forschungsaktivitäten des IAI auf die Forschungslinie "Wissensproduktion und Kulturtransfer: Lateinamerika im transregionalen Kontext". Außerdem werden Einzelprojekte zu anderen Themen durchgeführt.

Jahr für Jahr besuchen zahlreiche internationale GastwissenschaftlerInnen das IAI. Viele von ihnen erhalten Stipendien von Förderinstitutionen wie dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und der Alexander von Humboldt-Stiftung oder von Universitäten und Fördereinrichtungen ihrer Herkunftsländer. Die GastwissenschaftlerInnen werden durch die WissenschaftlerInnen des IAI betreut und in Forschungsdiskussionen eingebunden. Ein regelmäßig stattfindendes interdisziplinäres wissenschaftliches Kolloquium dient der Präsentation und Diskussion ihrer Projekte. Auch für das Institut sind die GastwissenschaftlerInnen ein großer Gewinn: Sie bringen ihr Fachwissen ein, geben Impulse zur Entwicklung neuer Fragestellungen, beteiligen sich an Veranstaltungen und Publikationen und tragen zur weltweiten Vernetzung des IAI bei.

Das IAI vergibt pro Jahr zehn bis zwölf Stipendien für ein- bis dreimonatige Forschungsaufenthalte in Berlin. Diese Stipendien sollen WissenschaftlerInnen dabei unterstützen, die Bestände des Institutes für ihre Forschungsarbeiten auszuwerten und wissenschaftliche Kontakte zu knüpfen. Die Vergabe erfolgt aufgrund individueller Bewerbung oder aufgrund von Ausschreibungen zu bestimmten thematischen Fragestellungen. Mindestvoraussetzung für eine Bewerbung ist ein erster Hochschulabschluss zum Zeitpunkt der Antragstellung. Außerdem lädt das IAI WissenschaftlerInnen als Fellows ein, die ihre Expertise bei der Entwicklung von Forschungsprojekten des Institutes einbringen.

Das IAI verfügt über ein breites Publikationsprogramm in deutscher, spanischer, portugiesischer und englischer Sprache. Es speist sich aus der eigenen Forschungstätigkeit, am Institut durchgeführten Tagungen, Kooperationsprojekten mit anderen Forschungseinrichtungen sowie Arbeiten einzelner WissenschaftlerInnen. Das Publikationsprogramm besteht aus drei Schriftenreihen (Bibliotheca Ibero-Americana, Estudios Indiana, Biblioteca Luso-Brasileira), in denen Monografien und Sammelbände zu Literatur und Sprache, Geschichte, Kultur, Ethnologie, Wirtschaft und Politik Lateinamerikas, Spaniens und Portugals erscheinen. Hinzu kommen Monografien und Sammelbände, die außerhalb dieser Reihen in Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern veröffentlicht werden. Weiterhin gibt das IAI drei Zeitschriften (Iberoamericana. América Latina — España — Portugal; Indiana; Revista Internacional de Lingüística Iberoamericana) und mehrere Online-Publikationen (Ibero- Analysen, Ibero-Bibliographien, Ibero-Online) heraus.



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/