Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz


3 Giebel




Einblicke in unsere Arbeit

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen einen aktuellen Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche des Ibero-Amerikanischen Institutes (IAI). In diesem Quartal stellen wir vor:

Caballeros und Señoritas: Die Zarzuela-Sammlung

Die Zarzuela entstand im 17. Jahrhundert als populäre Form des spanischen und hispanoamerikanischen Musiktheaters. Dieses blühte ab dem 19. Jahrhundert im Kontext von Romantik und Nationalismus auf und verband folkloristische Stücke mit Arien und Romanzen.

Die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts besitzt mit über 1.600 Exemplaren eine in Deutschland einzigartige Sammlung von Zarzuelas. Der Schwerpunkt liegt auf Werken, die in Spanien zwischen 1800 und 1930 publiziert wurden. Eine besondere konservatorische Herausforderung stellt das dünne, fragile Papier dar, auf dem die Zarzuela-Libretti zumeist gedruckt wurden, um preiswerte Verbreitung zu finden. Seit einigen Jahren steigt das Interesse sowohl von Theatern als auch seitens der Wissenschaften an diesem populären Genre. Besonders begehrt sind die älteren Originaltexte, die aufgrund ihres schlechten Erhaltungszustands in den Bibliotheken und Archiven oftmals nicht mehr zugänglich sind.

In einem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierten Projekt konnte das IAI in den Jahren 2016 und 2017 die Zarzuela-Libretti durch eine fachgerechte Digitalisierung ortsunabhängig einsehbar und für die Forschung nutzbar machen. Sie stehen in den Digitalen Sammlungen des IAI zur Verfügung. Eine Begleitausstellung, die auch Filme und Tonträger aus den Sondersammlungen des IAI zeigte sowie ein Katalog vermitteln visuelle Eindrücke des Genres.

Durch die Kooperation mit spanischen Musikarchiven konnten zudem weitere 5.000 Libretti und Partituren erworben werden, die die Sammlung des IAI substanziell bereichern und in den kommenden Jahren ebenfalls digitalisiert werden sollen.

Projektkoordination: Dr. Ulrike Mühlschlegel, Tel: +49 (0)30 266 45 2200, E-Mail: muehlschlegel@iai.spk-berlin.de



2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/